Startseite
Jahreshauptversammlung 2017 Über uns Einsätze Einsatzfahrzeuge Links Impressum

Jahreshauptversammlung 2010

Jahreshauptversammlung 2010

Norbert Petersen bleibt für weitere sechs Jahre der Ortsbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Garlstorf. Das ist das Ergebnis der geheim durchgeführten Wahl auf der Jahreshauptversammlung am Freitag in der Garlstorfer Dorfhalle. Von den achtundvierzig anwesenden aktiven Feuerwehrleuten erhielt er dabei achtundvierzig Ja-Stimmen.
In seinem Jahresbericht blickte Petersen auf ein arbeitsreiches Jahr zurück. So haben sich die Einsatzzahlen gegenüber dem Vorjahr nahezu verdoppelt. Zurück zu führen ist dies vor allem auf Einsätze auf der BAB 7, wo die Wehr Garlstorf seit Mitte vergangenen Jahres wieder einen Einsatzabschnitt übernommen hat. So rückte die Wehr unter anderem zu fünf Fahrzeugbränden und einen Lkw-Unfall auf die Autobahn aus. Besonders in Erinnerung blieb dabei der Brand eines Lkws, der mitsamt seiner Ladung bestehend aus Pkws in Flammen aufging.
Die Zahl der Einsatzstunden stieg von 330 im Vorjahr auf 770 im vergangenen Jahr an.
Der Mitgliederstand ist mit vierundfünfzig Aktiven und siebzehn Alterskameraden stabil. Besonders freute sich Ortsbrandmeister Petersen, dass inzwischen über einhundert fördernde Mitglieder die Wehr unterstützen.
Zur Vorbereitung auf diese Einsätze besuchten zahlreiche Feuerwehrleute Lehrgänge auf Gemeinde-, Kreis- und Landesebene. Zudem wurde die wehrinterne Ausbildung groß geschrieben. Neben vielen Übungen auf Orts- und Gemeindeebene führte die Wehr auch zwei so genannte Themenwochen durch, bei denen eine Woche lang jeden Abend ein bestimmtes Thema behandelt wurde. Diese Art der Ausbildung fand sogar in der bundesweiten Feuerwehrpresse Beachtung.
Um für die zukünftigen Anforderungen gut gerüstet zu sein, soll in diesem Jahr das zweiunddreißig Jahre alte Tanklöschfahrzeug ersetzt werden. Gruppenführer Mathias Wille brachte die Versammlung in seinem Vortrag auf den neuesten Stand bezüglich der Beschaffung. Der Auftrag für ein TLF 16/25 mit MAN-Fahrgestell und einem Aufbau der Fa. Schlingmann/Dissen ist Anfang des Jahres erteilt worden.
Jugendwartin Theresa Homann konnte ebenfalls auf ein erfolgreiches Jahr zurück schauen. Bei Wettbewerben konnten durchweg gute Plätze belegt werden. Aber auch die allgemeine Jugendarbeit kam nicht zu kurz. So wurden zum Beispiel der Heidepark in Soltau und das Gemeindezeltlager in Grömitz besucht.
Einen besonderen Dank richtete sie an die Volksbank Nordheide, die mit einer Spende von 750 € einen wesentlichen Beitrag zur Beschaffung von wetterfesten Parkas leistete.
Die Zahl der Mitglieder in der Jugendfeuerwehr ist von siebzehn auf fünfundzwanzig angestiegen. Zur Zeit sind fünfzehn Mädchen und zehn Jungen in der Wehr aktiv.
Neben dem Ortsbrandmeister standen noch weitere Funktioner zur Wahl. Einstimmig wieder gewählt wurde Jens Habermann als Gruppenführer der vierten Gruppe. Neu im Amt des Sicherheitsbeauftragten und Zeugwartes ist Olaf Kuhn.
Gemeindebrandmeister Dieter Mertens konnte anschließend zwei Kameraden mit dem Niedersächsischen Feuerwehr-Ehrenzeichen auszeichnen. Olaf Kuhn und Jürgen Gellersen erhielten das Ehrenzeichen für fünfundzwanzig Jahre aktiven Einsatzdienst.
Mit einem Präsent entließ Ortsbrandmeister Petersen anschließend den langjährigen Gerätewart Manfred Menke in die Altersabteilung.
Gemeindebrandmeister Mertens beförderte einige Feuerwehrleute in den nächst höheren Dienstgrad. Der Gruppenführer Joachim Pahnke ist ab sofort Oberlöschmeister, die Jugendwartin und Gruppenführerin der Wettbewerbsgruppe Theresa Homann Hauptfeuerwehrfrau. Der Funkwart Frank Carlsson wurde zum Hauptfeuerwehrmann befördert.
Die vier Feuerwehrmann-Anwärter Sönke Müller, Oliver von Below, Nik Meyer und Norman Bardowicks konnten in diesem Jahr nach bestandener Grundausbildung zu Feuerwehrmännern ernannt werden.
Weitere Fotos gibt es demnächst im "Internen Bereich"!