Startseite
Jahreshauptversammlung 2017 Über uns Einsätze Einsatzfahrzeuge Links Impressum

Jahreshauptversammlung 2015

Jahreshauptversammlung 2014

Sehr gut besucht war jetzt die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Garlstorf. Neben zahlreichen Förderern, Alterskameraden und Aktiven konnte Ortsbrandmeister Norbert Petersen den Abschnittsleiter-Heide Sven Wolkau, Gemeindebrandmeister Dieter Mertens, Ehrengemeindebrandmeister Hermann Köster und Ordnungsamtsleiter Hermann Pott in der Garlstorfer Dorfhalle begrüßen.
In seinem Jahresbericht blickte Ortsbrandmeister Petersen auf ein sehr aktives Jahr zurück. Die Wehr wurde zu 28 Einsätzen verschiedenster Art alarmiert. Neben einigen Unwettereinsätzen blieben insbesondere ein Feuer in Tangendorf und mehrere teils schwere Verkehrsunfälle auf der Autobahn in Erinnerung.
Mit zahlreichen Übungen hielten sich die Frauen und Männer der Wehr für diese Einsätze fit. Intensiviert wurde vor allen Dingen die Ausbildung der Atemschutzgeräteträger. 38 Aktive besuchten im vergangenen Jahr Lehrgänge auf Kreis- und Landesebene.
Der Personalstand ist weiterhin stabil. Neben 57 Aktiven, davon 14 Frauen, 15 Kindern und Jugendlichen in der Jugendfeuerwehr und 17 Alterskameraden wird die Wehr von 100 fördernden Mitgliedern unterstützt.
Auch der gesellige Teil kam im vergangenen Jahr nicht zu kurz. Ein Ausflug nach Lübeck, der inzwischen schon traditionelle brasilianische Abend und ein Videodreh zur Cold Water Challenge machten allen Beteiligten viel Spaß.
Deutliche Worte fand Ortsbrandmeister Petersen zu den sich immer weiter verschärfenden Vorschriften im Bereich der Feuerwehren. Der Verwaltungsaufwand werde von Jahr zu Jahr umfangreicher und verursache weiter ansteigende Kosten. Er forderte die Politik auf, hier gegenüber der Landesregierung aktiv zu werden, um die überhand nehmende Bürokratie einzudämmen.

Jugendwart Eike Meyer berichtete von einem sehr erfolgreichen Jahr der Jugendfeuerwehr. Besonders stolz zeigte er sich über die Qualifikation zum „Spiel ohne Grenzen“ auf Bezirksebene, wo unter fast 50 Gruppen ein starker siebter Platz belegt werden konnte.

Abschnittsleiter Sven Wolkau gab einen Überblick über das Geschehen auf Kreisebene und bedankte sich bei Ortsbrandmeister Petersen für seine jahrelange Tätigkeit als stellvertretender Abschnittsleiter und Kreisbereitschaftsführer. Bei den anstehenden Wahlen wird Petersen nicht wieder für diese Ämter kandidieren. „Es wird nicht einfach sein, die dadurch entstehende Lücke zu füllen“, so Abschnittsleiter Wolkau.
Er freute sich anschließend noch einige Ehrungen vornehmen zu können. Für 25-jährigen aktiven Dienst erhielten der Oberlöschmeister Joachim Pahnke und die Ersten Hauptfeuerwehrmänner Glenn Gruchert und Holger Maack das Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes. Mit der Fluthelfermedaille des Landes Niedersachsen zeichnete er Annika Menke, Katharina Pahnke, Sebastian Homann, Jochen Gellersen, Dirk Riege und Thorsten Voigts aus.
Gemeindebrandmeister Dieter Mertens beförderte im Anschluss vier Feuerwehrleute in den nächst höheren Dienstgrad. Der stellvertretende Ortsbrandmeister Joachim Pahnke wurde zum Hauptlöschmeister, der Jugendwart Eike Meyer zum Löschmeister befördert. Annika Menke ist jetzt Hauptfeuerwehrfrau während Kimberly Kornack zur Oberfeuerwehrfrau befördert wurde.
Die Anwärter Andreas Otte, Adrian Nägel und Markus Boekhoff wurden nach bestandener Grundausbildung zu Feuerwehrmännern ernannt.
Bei den Wahlen zum Kommando musste dieses Jahr nur der Atemschutzwart neu gewählt werden. Einstimmig entschied sich die Versammlung für Erik Roethke. Als Kassenprüfer fungiert in den nächsten zwei Jahren Dieter Meyer.