Startseite
Jahreshauptversammlung 2017 Über uns Einsätze Einsatzfahrzeuge Links Impressum

JHV 2016

Norbert Petersen bleibt für weitere sechs Jahre Ortsbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Garlstorf. Das ist das Ergebnis der geheimen Wahl während der Jahreshauptversammlung der Wehr in der Garlstorfer Dorfhalle am vergangenen Freitag. Mit 41 Ja-Stimmen bei einer Enthaltung wurde er zum vierten Mal in diesem verantwortungsvollen Amt bestätigt. Zu den ersten Gratulanten gehörten neben dem Ordnungsamtsleiter Hermann Pott und dem stellvertretenden Gemeindebrandmeister Bernd Keller auch Petersens Nachfolger im Amt des stellvertretenden Abschnittsleiters Jonny Anders aus Tostedt.

In seinem Jahresbericht hatte Ortsbrandmeister Petersen zuvor von den umfangreichen Tätigkeiten des vergangenen Jahres berichtet. Die Wehr wurde 2015 zu 27 Einsätzen alarmiert, darunter einige schwere Verkehrsunfälle auf der nahen BAB7. Insgesamt wurden hierfür 405 Einsatzstunden aufgewendet. Die Anzahl der Ausbildungsstunden wurde gegenüber 2014 auf 3110 Stunden nochmals gesteigert. Dabei stachen realistische Übungen für die Atemschutzgeräteträger in Abbruchhäusern in Geesthacht und Toppenstedt hervor.
Insgesamt besuchten 38 Feuerwehrleute weiterführende Lehrgänge auf Gemeinde-, Kreis- und Landesebene.

Sehr zufrieden zeigte er sich mit der Entwicklung der Mitgliederzahlen. Zum Jahresende waren 61 Garlstorferinnen und Garlstorfer aktives Mitglied der Wehr. 15 von Ihnen sind ausgebildete Atemschutzgeräteträger. Die Wehr wird von 101 fördernden Mitgliedern unterstützt; in der Altersabteilung sind derzeit 17 Kameraden.

Ortsbrandmeister Petersen freute sich, dass mit Hilfe der Garlstorfer Bevölkerung im vergangenen Jahr ein Defibrillator beschafft werden konnte.
Ein Höhepunkt für die Mitglieder der Wehr ist in jedem Jahr der Brasilianische Abend im Gerätehaus, an dem regelmäßig über 100 Personen teilnehmen.
Auch ein Tagesausflug stand wieder auf dem Programm, der im letzten Jahr in die Kreisstadt Winsen führte, wo unter anderem das Fahrzeugwerk Feldbinder besucht wurde.

Auch die Ausrüstung konnte im vergangenen Jahr verbessert werden. So ist die Wehr nunmehr komplett mit digitalen Fahrzeug- und Handsprechfunkgeräten ausgerüstet. Zum Jahresende konnte ein schallgedämpfter Stromerzeuger für das Tanklöschfahrzeug beschafft werden. Aus eigenen Mitteln beschaffte die Wehr für alle Aktiven spezielle Handschuhe für die Technische Hilfeleistung.

Auch die 18-köpfige Jugendfeuerwehr war im vergangenen Jahr wieder sehr aktiv, wie der eindrucksvolle Bericht des Jugendwartes Eike Meyer belegte. So konnten auf Wettbewerben zahlreiche vordere Plätze erreicht werden. Zudem sammelten die Nachwuchsbrandschützer die ausgedienten Weihnachtsbäume ein und machten die Hydranten im Ort winterfest.
Jugendwart Meyer bedankte sich für die große Unterstützung und einige hochwillkommene Geldspenden.

Der Führer der Wettbewerbsgruppe Nik Meyer konnte ebenfalls eine positive Bilanz vorlegen. So sei es gelungen, sich für den Kreisfeuerwehrtag zu qualifizieren und dort eine respektable Übung zu absolvieren. Für einen vorderen Platz habe es zwar nicht gereicht aber in diesem Jahr werde man einen neuen Versuch unternehmen.

Bei den Wahlen zum Kommando stand außer dem Ortsbrandmeister auch der Gruppenführer der vierten Gruppe zur Wahl. Jens Habermann wurde einstimmig in diesem Amt bestätigt. Auch der Sicherheitsbeauftragte und Zeugwart Olaf Kuhn wurde einstimmig wieder gewählt.

Für 25 Jahre aktiven Dienst wurde der Atemschutzgerätewart Hauptfeuerwehrmann Erik Röthke mit der Ehrenmedaille des Landes Niedersachsen geehrt. Der stellvertretende Abschnittsleiter Jonny Anders beglückwünschte ihn zu dieser Auszeichnung und informierte die Versammlung anschließend über Neuigkeiten bei der Kreisfeuerwehr.

Auch der stellvertretende Gemeindebrandmeister Bernd Keller war nicht mit leeren Händen zur Versammlung gekommen. Er beförderte den Gruppenführer Jens Habermann zum Hauptlöschmeister. Anke Carlsson ist jetzt Hauptfeuerwehrfrau und Nik Meyer Hauptfeuerwehrmann. Jasmin Kornack wurde zur Oberfeuerwehrfrau und Gerald Donner, Volker Grabowsky und Andreas John zu Oberfeuerwehrmännern befördert.

Bild 1 zeigt (von links): Stellv. Gemeindebrandmeister Bernd Keller, Ortsbrandmeister Norbert Petersen, Ordnungsamtsleiter Hermann Pott
Bild 2 zeigt den Geehrten Erik Röthke mit Ortsbrandmeister Norbert Petersen und stellv. Abschnittsleiter Jonny Anders (rechts)
Bild 3 zeigt die Beförderten (von links): Ortsbrandmeister Norbert Petersen, Volker Grabowsky, Andreas John, Jens Habermann, Nik Meyer, Anke Carlsson, Jasmin Kornack, Gerald Donner, stellv. Ortsbrandmeister Joachim Pahnke, stellv. Gemeindebrandmeister Bernd Keller