Startseite
Jahreshauptversammlung 2017 Über uns Einsätze Einsatzfahrzeuge Links Impressum

Kreiszeltlager 2008

Kreiszeltlager 2008

Vom 12. bis 19. Juli 2008 fand das 19. Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehren des Landkreises Harburg in Garlstorf statt. Bei Anfangs mässigem und später stark nachlassendem Wetter liessen wir uns den Spass aber nicht verderben. Der von uns ausgesuchte Platz nahm den Regen problemlos auf, sodass nur an wenigen stark frequentierten Stellen der Boden mit Holzhackschnitzeln befestigt werden musste.

Wir danken allen Helfern und Unterstützern, ohne deren Hilfe das Zeltlager nicht zu diesem großen Erfolg hätte werden können.

Weiter unten findet ihr eine kleine Auswahl der Fotos, die vor, während und nach dem Zeltlager entstanden sind. Der Rest wird bei passender Gelegenheit gezeigt. :)

Erste Arbeiten auf dem Platz

Das Kreiszeltlager rückt unaufhaltsam näher. Der Bauhof der Samtgemeinde Salzhausen hat die ersten Arbeiten auf dem Gelände vorgenommen. Für diverse Ver- und Entsorgungsleitungen wurden unter der Zuwegung zum Betreuerlager drei Leerrohre verlegt. Schon ein paar Tage vorher wurde im an den Lagerplatz angrenzenden Wald eine Schneise in das Unterholz geschlagen. Diesen Platz benötigen die JFs der SG Hanstedt für ihre Spielefabrik.

Aufgrund der seit Wochen herrschenden Trockenheit ist das Gras auf dem Platz leider bedenklich braun geworden. Wir haben daher am vergangenen Wochenende eine große Beregnungsaktion gestartet. Mit Hilfe zweier B-Leitungen sowie diverser Verteiler und Strahlrohre wurde der Platz einen halben Tag lang beregnet.
Zusätzlich wird seitherder Platz mit unserem TLF bewässert. Und erste Erfolge sind schon zu sehen.
Bis zum Beginn des Zeltlagers wird der Platz wieder in sattem Grün erstrahlen. :)

April, April...

GJFW Mathias Wille

beim Vermessen des Zeltlagerplatzes.

Ihr habt es ja hoffentlich gemerkt - der nachfolgende Beitrag war eine Ente zum 1.April! :)

Nachdem bereits im Vorwege des Kreiszeltlagers die Größe des Betreuerlagers eingeschränkt worden war, wurde bei einer Begehung des Hauptplatzes am 1. April festgestellt, dass auch dieser Platz kleiner ist, als gedacht. "Sobald das große Essenzelt aufgestellt ist wird es eng!" so Salzhausens Gemeindejugendwart Mathias Wille. Er geht davon aus, dass pro teilnehmender Wehr maximal Platz für ein Zelt in der Größe 6x10 Meter sein wird. Aber auch das sei noch nicht sicher, so Wille weiter.
Ein Notfallplan der Kreisjugendfeuerwehr sieht vor, dass ein Teil der Jugendlichen Nachts im Essenzelt schlafen muss. "Das kann auch sehr lustig sein!" gibt sich Wille optimistisch. Zudem haben sich bereits einige Garlstorfer Einwohner bereit erklärt, Kindern und Jugendlichen für den Zeitraum des Zeltlagers Obdach zu gewähren. "Yo, wir schaffen das!", so die einhellige Meinung in Garlstorf.
Über die weitere Entwicklung werden wir Euch hier natürlich auf dem Laufenden halten!

Am 29. August 2006 besichtigte eine Delegation der Kreisjugendfeuerwehr unter Leitung des Kreisjugendwartes Detlef Schröder den vorgesehenen Zeltlagerplatz.
Teilnehmer aus Garlstorf waren der Landbesitzer Peter Voigts, stellv. Ortsbrandmeister Dieter Meyer, Gemeindejugendwart Mathias Wille, Ortsjugendwart Joachim Pahnke und sein Stellvertreter Glenn Gruchert. Von Seiten der Kreisjugendfeuerwehr nahmen neben Detlef Hans-Heinrich (Rico) Rieckmann, Jürgen Brehm und Bernd Meinschien teil.
Nach der Besichtigung war man sich einig, dass der Platz für ein Kreiszeltlager bestens geeignet ist.
Damit der Platz in zwei Jahren belastbar ist, soll auf dem Acker schon in diesem Jahr Gras angesät werden.

Am 11. Juni 2007 waren die Jugendwarte der Samtgemeinde Hanstedt bei uns zu Gast, um sich einen ersten Überblick über den Zeltlagerplatz und die Möglichkeiten für den geplanten "Hochseilgarten" zu verschaffen.

Zugriffe heute: 2 - gesamt: 10061.